Donnerstag, 1. September 2016

Giftgas-Einsatz: Putin schützt Assad

Ein "starkes Russland" wünsche er sich. So wurde der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder gestern in einer meldung des NDR zitiert. Ebenfalls gestern hat eben dieses "starke Russland" im UNO-Sicherheitsrat verhindert, dass sein syrischer Verbündeter Assad wegen Giftgasangriffen gegen die Zivilbevölkerung belangt wird, welche durch eine Kommission der UNO zweifelsfrei nachgewiesen und dokumentiert wurden. Zu dieser Dokumentation gehören Videoaufnahmen von Kindern, die an Chlorgas ersticken. Diese Verbrechen, diese Schande bleibt bestehen. Man wird sich erinnern, an Täter und Komplizen. Und kein Geld der Welt kann diese Schande tilgen.