Montag, 23. Mai 2016

Österreich: Das historische Versagen von ÖVP und SPÖ

Die Stimmen werden noch immer gezählt. Die Wahl werden die Auslandsösterreicher entscheiden, deren Briefwahlunterlagen zuletzt ausgezählt werden. Dass es überhaupt so weit kommen musste, ist nicht zuletzt auch das Ergebnis eines fragwürdigen taktischen Verhaltens von ÖVP und SPÖ. In Österreich konnten sich weder die Konservativen noch die mit ihnen regierenden Sozialdemokraten zu einer offiziellen Wahlempfehlung für Alexander van der Bellen durchringen. Offenbar spekulieren beide Parteien längst auf die Möglichkeit einer Koalition mit der FPÖ. Dieser verantwortungslose Opportunismus spricht Bände über den gegenwärtigen Zustand von ÖVP und SPÖ. Das Versagen der beiden ehemaligen Volksparteien könnte sich als historisch erweisen. Die österreichische Demokratie muss nun auf andere gesellschaftliche Kräfte hoffen.