Donnerstag, 11. September 2014

Assad und IS

Obama bekennt sich zur Verantwortung der USA, den Islamischen Staat zu bekämpfen - auch in Syrien. Das ist gut und war überfällig. Doch eines muss allen Beteiligten klar sein: Die IS bekämpfen, ohne auch Assads Mordregime zu bekämpfen, das kann nicht funktionieren. Zynisch bietet sich nun ausgerechnet Assad als Verbündeter im Kampf gegen den Terror an. Er selbst hat jedoch den IS und andere islamistische Terrorgruppen gefördert und diese gezielt genutzt, um die syrische Opposition und ethnische Minderheiten brutal zu bekämpfen. Überlebt Assad diesen Krieg dank russischer Waffen und der geschickten Förderung von islamistischen Terrororganisationen, wird das Morden nicht enden. Der tausendfache Mörder Assad ist nicht Teil der Lösung. Assad ist Teil des Problems.