Mittwoch, 22. Februar 2012

FDP: Das Ende der babylonischen Gefangenschaft

Mit der Bildung einer informellen Ampelkoalition für Gauck haben sich die Liberalen aus ihrer babylonischen Gefangenschaft befreit. Endlich ist die FDP der lange verweigerten Einsicht gefolgt, dass sie im Verbund mit Rot-Grün manchmal mehr Liberalismus durchsetzen kann als mit der Union. Diese Lehre wird bleiben und innerhalb der Realität des Fünf-Parteien-Systems Wirkung entfalten. Die liberale Submission, die bisher das eigentliche Geschäftsmodell der schwarz-gelben Koalition darstellte, hat man jedenfalls aufgegeben.