Mittwoch, 9. Juni 2010

Konservative

Ein Zitat aus dem Brandenstein-Blog erschien in der letzten Ausgabe der Wochenzeitung Welt am Sonntag. Der Brandenstein-Blog wird dort als ein Medium beschrieben, das viel von jungen Konservativen gelesen werde.

Das ist in gewisser Weise ganz richtig, doch entspricht es der erklärten Intention des Blogs, breiter zu wirken. Die Entwicklung und nunmehrige Reichweite des Blogs haben mit diesem Anspruch bisher einigermaßen Schritt halten können. Eindrücklichen Beleg findet dies aber vor allem in der Herausbildung einer formidablen und ausgesprochen heterogenen Leserschaft.

Dieser Befund steht dem Urteil der WamS durchaus nicht entgegen, denn Konservatismus drückt sich heute weniger denn je in einem fest gefügten programmatischen Kanon aus. Nicht zuletzt ist "konservativ" eine ausgesprochen ästhetische und habituelle Begrifflichkeit, die von ihren Trägern eine "Haltung" einfordert. Dementsprechend umfasst die zeitgemäße Definition - getreu dem Gauck'schen Diktum - ganz ausdrücklich auch linke und liberale Konservative.