Freitag, 22. Januar 2010

Haiti

Die deutsche Zivilgesellschaft hat in den letzten Tagen großartiges geleistet. Zweistellige Millionenbeträge wurden von Hilsorganisationen und Kirchen bereits gesammelt. Wir haben Grund, auf unser Land stolz zu sein.

Doch das Sterben auf Haiti geht weiter. Menschen mit offenen Wunden und Knochenbrüchen sind oft dem Tode geweiht. Besonders Kinder leiden.

Während die USA unter Obama konkrete Schritte unternehmen und Elite-Truppen entsenden, erscheinen weite Teile der deutschen Politik angesichts der Katastrophe wie gelähmt und oftmals auch weitgehend indifferent.

Die deutsche Hilfe muss daher auf bürgerschaftlichem Wege koordiniert werden. Die Welle der zivilen Hilfsbereitschaft darf auch nach Tagen der Hoffnung nicht abebben. Bitte helfen Sie Leben zu retten. Bitte unterstützen Sie das "Bündnis Entwicklung Hilft" mit einer Spende.

Bündnis Entwicklung Hilft
Spendenkonto 5151
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00

http://www.entwicklung-hilft.de